Bilder zu kommenden Ereignissen

Kneipen und Gaststättenausstellung, Museum ab 23.4. Foto D.Topp
Kneipen und Gaststättenausstellung, Museum ab 23.4. Foto D.Topp
Plakat Stadt Reinfeld
Plakat Stadt Reinfeld
Gerd Spiekermann, 9.3.18 in Reinfeld .Foto B.Grimm
Gerd Spiekermann, 9.3.18 in Reinfeld .Foto B.Grimm

Reinfeld ist verschwistert:

  • seit 1991 mit Neubukow in Mecklenburg Vorpommern : 2016: 25 Jahre
  • seit 1994 mit St.Pryvé /St.Mesmin in Frankreich: 2019: 25 Jahre
  • seit 1998 mit Kaliska in Polen. 2018: 20 Jahre

Jubiläum 20 Jahre Partnerschaft mit Kaliska  2018

Eckhard Bode und Detlev Andresen, beide sind Ehernbürger von Kaliska, pflanzen eine Eiche im  10.Jubiläumsjahr der Partnerschaft 2008 in Kaliska (Lam).
Eckhard Bode und Detlev Andresen, beide sind Ehernbürger von Kaliska, pflanzen eine Eiche im 10.Jubiläumsjahr der Partnerschaft 2008 in Kaliska (Lam).

 

2018 steht das 20jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Kaliska in Polen an.

Am 2.Juni 2018 feiert man in Kaliska dieses Ereignis.

 

Zur  Besuchsfahrt 31.5. bis 3.6.18  sind mitreisende Gäste herzlich willkommen (Selbstfahrer/ Mitfahrer).

Anmeldungen nimmt die Verwaltung, Britta Lammert, an: Britta.lammert@stadt-reinfeld.de.

 

Am 6.-9.9.2018 kommen Gäste aus Kaliska nach Reinfeld.

Es wird einen geselligen, festlichen Abend geben. Auch hier sind Gäste, die sich für die Partnerschaft mit Kaliska interessieren, herzlich willkommen. Einzelheiten kommen später.

 

 

   

 

Vom Besuch in Kaliska 7.- 10.9.17: Ein Bericht

 

Fahrt nach Kaliska - Bericht von Jürgen Sulewski, einem Reiseteilnehmer

 

Am Donnerstag,   dem 07.09.17,  machte sich eine Delegation, bestehend aus 15 Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Reinfeld  auf den Weg in die polnische Gemeinde Kaliska. Sie folgten einer Einladung der Städtepartnerschafts-Gemeinde. Ich war Teilnehmer der Gruppe und kannte Kaliska bisher nicht.

 

 

 

Nach einer langen Fahrt wurden wir sehr herzlich im Rathaus von Bürgermeister

 

Slawomir Janicki und dem Vorsitzenden der Ratsversammlung Zbigniew Szarafin begrüßt.

 

Bei Kaffee und Kuchen wurde uns das vorbereitete Programm, welches sehr umfang­reich war, dargelegt. Im Anschluss daran trennten wir uns und gingen alle in unsere Gastfamilien und genossen ihre Gastfreundschaft.

 

Schon am nächsten Tag besuchten wir mit unseren polnischen Freunden den Kaschubischen Ethnographischen Park in Wdzydze Kiszewskie. Es war ein sehr interessanter Ausflug in die Volkskunde Polens. Der Park zeigte uns die Heimatverbundenheit und den Stolz der Menschen aus der Region um Kaliska.

 

 

Am Abend lud uns die Gemeinde zu einem gemeinsamen Abendessen in den Gasthof in Lipski Mlyn ein. Nach einer Ansprache des Bürgermeisters Janicki  wurde unsere Reiseleiterin und Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Reinfeld Britta Lammert für ihre langjährige Tätigkeit im Rahmen der Städtepartnerschaft Reinfeld  & Kaliska mit der höchsten Würdigung der Gemeinde Kaliska ausgezeichnet:  Sie erhielt die „Sonnenblume 2017“ , das Wahrzeichen der Stadt. Kaliska bedankt sich damit für langjähriges Engagement zu Wohle Kaliskas. Damit ist sie nach Detlev Andresen und Eckhard Bode die dritte Person auf Reinfelder Seite, die diese Ehrung entgegennehmen durfte.  

 

Der Abend klang mit vielen interessanten Gesprächen bei Musik und Tanz gemütlich aus.

 

Schon am nächsten Tag ging es früh morgens weiter, denn eine Fahrt in die Hanse­stadt Danzig / Gdansk stand an. Die Stadt liegt rund 80 km östlich entfernt.

 

Dort besuchten wir das II.Weltkriegsmuseum, das erst im März 2017 eröffnet wurde. Die Grausamkeiten des  II. Weltkrieges  werden ausgehend von den Ereignissen des ersten Weltkrieges  mit modernster Medientechnik dargestellt, und es wird ein Bezug  zu den Kriegen und dem Terror in der jetzigen Zeit hergestellt.

 

 

 

Anschließend war Freizeit angesagt, und jeder konnte durch eine individuelle Gestal­tung die Danziger Altstadt erkunden. Ich persönlich war von der Pracht der Bauten der Altstadt und von der Geschichte der Polen beeindruckt. Liebevoll wurde unter dem Aspekt der Denkmalpflege, die Stadt wieder aufgebaut.

 

Den Abend verbrachten wir in unseren Gastfamilien, wo wir ihre Gastfreundschaft genießen konnten.

 

Schon am nächsten Tag stand die Heimreise wieder an. Es waren sehr schöne und informative Tage. Wir wurden vor dem Rathaus durch den Bürgermeister  und den Ratsvorsitzenden sowie allen Gastfamilien herz­lich verabschiedet.

 

Eine Einladung für das kommende Jahr haben wir schon erhalten. Vom 31.05.2018 bis 03.06.2018 machen wir uns wieder auf den Weg nach Kaliska. Das Jahr 2018 wird ein besonderes Jahr für die Städtepartnerschaft. In dem Jahr feiern wir das 20jährige Bestehen der Partnerschaft.

 

In Reinfeld findet etwas später, nämlich  am 08.09.2018,  der Festakt gemeinsam mit einer Delegation aus Kaliska statt.

 

Wir Reiseteilnehmer waren uns einig darin, dass es schön wäre, wenn noch mehr Bürgerinnen und Bürger, insbesondere auch Jugendliche und Vereine diese gute Partnerschaft weiter pflegen würden.

 

Gerade jetzt, in einer Welt der Globalisierung, ist ein Zugehen der Länder wichtiger denn je, wo das Wort Heimat und Tradition für die Menschen wichtig ist.

 

Durch das gegenseitige Kennenlernen und begreifen der Kulturen, frei von jeglichen Revanchismus, ergibt sich letztendlich ein friedliches Miteinander der Völker.

 

Ich wünsche mir für das Jahr 2018 ein großes Interesse an der Städtepartnerschaft Reinfeld & Kaliska.             Jürgen Sulewski, Anfang Oktober 2017

 

Fotos: von links: Gruppenbild vor dem Rathaus in Kaliska (Köppen), Beisammensein im Gemeinschaftshaus (Lam), Abendessen (Lam), Ausflug Danzig: Museum 2.Weltkriegsgeschichte (Lam)

Schüleraustausch Reinfeld & Kaliska - wieder in 2018

Informationen über die Immanuel-Kant-Schule Reinfeld, Herrn Fries und Albrecht Werner

Sprachkurs Deutsch für Kaliska,  3.7.-9. 7. 2017.

In der Zeit vom Montag, 3.Juli, bis Sonntag, 9. Juli, waren ca. 10 Schüler und Schülerinnen mit 2 Begleitern aus Kaliska zum Sprachunterricht in Reinfeld zu Gast. In diesem Jahr hatten die Gäste die Chance, die Kulturnacht am 8. Juli zu besuchen, bevor die Reise am Sonntag wieder nach Hause ging. Dieses Ganztages-Seminar wird schon seit 18 Jahren von Herrn Eckhard Bode gesponsert.

 

Die Gäste wurden bei Gastgebern untergebracht. Das für bedankt sich die Stadt Reinfeld herzlich, das ist gelebte Städtepartnerschaft.

 

Interessierte Gastgeber für zukünftige Gäste aus Kaliska können sich melden bei Britta Lammert, Britta.lammert@stadt-reinfeld.de  oder telefonisch 04533 2001 34.

Fotos: B.Lammert. Alle Bilder sind bei Begegnungen mit Gästen aus oder in Kaliska entstanden. 

Aktivitäten Comité pour Olivet et St.Pryvé 2017

 

 

Himmelfahrt 2018 besucht St.Pryvé  Reinfeld. 

 

Einzelheiten auf der Webseite des Comites.

Neubukow

Am 17. Juni 2017 veranstalteten die Feuerwehren Neubukow und Reinfeld eine gemeinsame Aktion. Sie arbeiten seit 25 Jahren zusammen.

9.9.17 Sommerkonzert der Bigband in Neubukow

9.12.2017 Weihnachtmarkt am Rathaus von Neubukow. 12-19 Uhr.